Eigenheimbesitzer sollten noch 2020 die eigene Solaranlage planen – wie man es am besten macht

von Sebastian Merck, 05.05.2020


Der Sommer naht. Vielerorts waren in den letzten Wochen schon die Vorboten zu spüren. Eigenheimbesitzer/innen können das schöne Wetter oft besonders genießen. Zusätzlich können sie auch finanziell von den Sonnenstunden profitieren. Mit der Solarstromerzeugung auf dem eigenen Dach tut man nicht nur etwas für die Umwelt, sondern schont auch den eigenen Geldbeutel. In der aktuellen Situation dürfte für viele ein liquiditätsschonendes Modell zur Anschaffung einer Solaranlage ganz besonders interessant sein.




Lohnt sich Photovoltaik für Sie?
Jetzt Solarcheck machen & Angebot einholen!

Frage 1: Warum interessieren Sie sich für Solarstrom?

 

Unabhängig von Strompreiserhöhungen

Steigende Strompreise sind vorprogrammiert. Die Entwicklungen der letzten Jahre sowie die Pläne der Politik (Stichwort: “Kohleausstieg”; Stichwort: “Atomausstieg”) lassen hier kaum eine andere Erwartung zu. Nicht zuletzt wird der Strommarkt immer noch von den großen Versorgern dominiert.

Als Verbraucher/in ist man dieser Entwicklung hilflos ausgeliefert. Umso mehr bei steigendem Verbrauch auf Grund fortschreitender technischer Entwicklung. Mit einer Solaranlage wird man hingegen selbst zum/r Produzenten/in. Die Selbstversorgung macht unabhängig von der Preisentwicklung.

 

Erwartete Strompreisentwicklung:

 

Warum sich die Miete einer Solaranlage aktuell besonders lohnt

Nun möchten viele in der aktuellen Situation größere Investitionen vermeiden. Hierfür gibt es eine attraktive Lösung: Die Miete einer Solaranlage! Als Pionier betreibt DZ-4 aus Hamburg dieses Modell seit fast 10 Jahren erfolgreich und ist Marktführer in diesem Bereich.

So einfach funktioniert die Miete: Gemeinsam mit den Interessenten/innen prüft DZ-4 die Wirtschaftlichkeit und Umsetzbarkeit einer Solaranlage kostenfrei und unverbindlich. Anschließend plant DZ-4 die Solaranlage, die auf die Bedürfnisse der Interessenten/innen abgestimmt ist und übernimmt gemeinsam mit einem zertifizierten Errichtungspartner aus der Region die Installation. Erst nach der Inbetriebnahme und dem Anschluss der Solaranlage an das Stromnetz zahlen Kunden/innen eine monatliche Miete für die Nutzung der Solaranlage. Nach 25 Jahren geht die Anlage ins Eigentum der Mieter/innen über.

Da eine konstante Miete garantiert wird, ist der finanzielle Vorteil ähnlich wie beim Kauf. DZ-4 Mieter/innen sparen erwartungsgemäß bereits in den 25 Jahren Mietdauer sehr viel Geld.

 

 

Beispielrechnung: Ersparnis im DZ-4 Mietmodell

 

Außer der Vermeidung von Investitions- und laufenden Betriebskosten ergibt sich ein weiterer Vorteil:  Sie haben einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der sich um alles kümmert: Von der Planung und Installation über die Versicherung und Überwachung der Solaranlage bis hin zur Abwicklung und Kostenübernahme bei anfallenden Reparaturen. Diesen Vorteil schätzen DZ-4-Kunden besonders.

 

Machen Sie den Solar-Check & sichern Sie sich nachhaltig Unabhängigkeit bei der Stromversorgung

Jetzt Solarcheck machen!