DZ-4 Anlagen laufen besser als prognostiziert

Hamburg, 20. Juni 2016. DZ-4 Anlagen liefen 2015 besser als prognostiziert. Im realen Betrieb erreichten Systeme mit Speichern Autarkieraten von bis zu 74% im Jahresmittel. Das DZ-4 Monitoring-Konzept ist ein Alleinstellungsmerkmal unter Pachtanbietern im deutschen Markt.

DZ-4, der Pionier für das PV-Anlagen Mietmodell für Eigenheimbesitzer, hat Erträge und Autarkieraten der ersten knapp 50 Systeme, die nun über mehrere Jahre, zum Teil seit 2012, in Betrieb sind, in einer Langzeitanalyse untersucht. Es handelt sich dabei ausschließlich um PV-Kleinanlagen mit durchschnittlich 6,6 kWp installierter Leistung; 17 Anlagen sind zusätzlich mit einem Lithium-Ionen Batteriespeicher zwischen 2,0 und 7,2 kWh nutzbarer Kapazität ausgestattet.

Ein Ergebnis ist, dass die DZ-4 Anlagen besser laufen als prognostiziert. Über das Gesamtjahr 2015 erzeugten sie rund 5 Prozent mehr Sonnenstrom als in der DZ-4 Analyse ursprünglich vorhergesagt war. Der zusätzliche Ertrag kommt ausschließlich den DZ-4 Kunden zu Gute, die eine monatlich feste Rate für die Nutzung des Systems zahlen. Auch ein bundesweites Nord-Süd-Gefälle zeigt die Auswertung: Im Realbetrieb produzierten Anlagen im Süden rund 9% mehr Strom als Anlagen im Norden.

Interessante Einblicke zeigen sich vor allem bei den DZ-4 AUTARK Anlagen mit Speichern. Die Autarkieraten schwanken stark über den Jahresverlauf, je nach Jahreszeit, Stromverbrauch, Speichergröße und individuellem Nutzerverhalten. In den Sommermonaten sind viele DZ-4 Kunden nahezu vollständig autark und beziehen kaum Strom aus dem Netz. Aber auch im Jahresmittel werden hohe Autarkieraten erreicht, der höchste analysierte Autarkiegrad lag bei 74% und wurde von einer Anlage in Norddeutschland erreicht. Die von DZ-4 eingesetzten Speichersysteme beinhalten Fabrikate der Firmen E3/DC, Sonnen und SMA mit Sony, Samsung und LG Chem Lithium Ionen Batterien.

Ermöglicht wird diese Auswertung durch das internetbasierte Online Monitoring Konzept der DZ-4, ein Alleinstellungsmerkmal unter den Pachtanbietern im deutschen Markt. Jede DZ-4 Anlage wird dabei einzeln überwacht und gibt Kunden die Sicherheit, dass ihre Anlage immer so läuft wie sie soll. Bei Ausfällen greift der DZ-4 Service oder, bei zum Beispiel wetterbedingten Schäden, auch das DZ-4 Versicherungspaket.

Janik Reitel, Leiter Einkauf und Betriebsführung bei DZ-4, ist zufrieden mit dieser Bilanz: „Unsere Anlagen laufen hervorragend. Es zahlt sich für DZ-4 und unsere Kunden aus, dass wir von Anfang an auf Qualitätsanbieter gesetzt haben. Durch unser Monitoring haben wir jederzeit Transparenz über die Anlagen und können wertvolle Auswertungen machen. Daneben lernen wir sehr viel über die Speichersysteme im Feld und ihren Beitrag zur Unabhängigkeit unserer Kunden. Die Ertragswerte werden des Weiteren regelmäßig mit Referenzanlagen in der Umgebung abgeglichen, sodass wir tatsächlich wissen, ob die Anlagen so laufen wie sie sollen. Ein beruhigendes Gefühl für unsere Kunden und ein Service, der geschätzt wird.“